Google+

SUPER Schoko-BOMBE – kleine Schoko-Frucht-Torte

Hinterlasse einen Kommentar

24. März 2013 von Kuchenkrümel Blog

DSCN9396_img_2_b2

Backe backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen :D

Juhu mein Schatz hat sich gestern eine kleine Torte von mir gewünscht für das heutige sonntägliche Kaffeetrinken :)

Wie schnell auf einmal die Küche sauber gemacht war, der Geschirrspüler ausgeräumt, noch mal schnell um 9 losgefahren und einkaufen gewesen…. Hach, sowas gibt mir immer so einen enormen Energieschub, wenn es wieder heißt: TORTEN ZEIT ! :)

So, also mal zurück zu der Torte. Eigentlich hat sich mein Schatz ja eine Quark-Himbeer-Torte gewünscht. Quark war noch da und im Tiefkühler hatten wir noch angefangene Erdbeeren und Heidelbeeren, also sollte es eine Quark-Heidelbeer-Erdbeer-Torte werden.

Doch leider wollte einer nicht dabei sein – der Quark. :( Er war nicht mehr gut und so musste ich umdisponieren. Also habe ich stattdessen eine amerikanische Buttercreme gemacht. Und so kam eins zum anderen. Da musste dann noch Kakao rein und so wurde es eine Schoko-Buttercreme.

Aber mal eins nach dem anderen – hier das Rezept:

Früchte:

Tiefgekühlte Früchte (Beeren jeglicher Sorte) auftauen und abtropfen lassen. Ihr könnt natürlich auch frische Früchte nehmen, diese dann in kleine Stücke schneiden.

Boden (für 16 cm Durchmesser):
Das ganze Rezept findet ihr hier: Rezeptempfehlung: Biskuit hell oder dunkel von CK-User Käferblau

  • 3 Eier Größe M
  • 100 gr Zucker
  • 50 gr Mehl
  • 50 gr Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
Die Springform habe ich folgendermaßen vorbereitet:
 
Springform auf Backpapier stellen und den Umfang mit einem Stift nachzeichnen. Kreis ausschneiden aber nicht genau an der Markierung sondern etwas weniger, damit das Backpapier dann auch in die Form passt. Streifen von Backpapier schneiden, die so breit sind wie die Springform hoch (für den Rand).
Springform etwas einfetten. Backpapier-Kreis auf den Boden legen. Streifen am Rand anbringen. Durch das Fett hält das Backpapier.
 
Biskuit zubereiten und 30 Minuten backen. Nach dem Backen kurz in der Form abkühlen lassen, Springform und Backpapier entfernen. Biskuit auf einen großen Teller setzen.

Schoko-Buttercreme:

Ich habe heute mal das Rezept von savorysweetlife.com probiert und in die Buttercreme einfach etwas Kakaopulver und noch einen Schluck Milch gegeben. Es schmeckt mir persönlich nicht ganz so gut – sehr süß.

Ihr könnt natürlich auch das Rezept verwenden, welches ich für die Piratentorte genommen hatte: Rezept: feste Schoko-Buttercreme für Torten Das hatte mir sehr gut geschmeckt. :)

Torte füllen:

Zunächst schneidet ihr den abgekühlten Biskuit in 3 Böden (vorher ggf. begradigen).

Auf den untersten Boden gebt ihr eine dünne Schicht der Buttercreme und verstreicht es gut.

Dann spritzt ihr einen Ring aus Buttercreme am Rand entlang (Daumennagel-breit und -hoch), so dass ihr die Früchte in die Mitte geben könnt. Dann kommen die Früchte in die Mitte.

Dann den nächsten Boden drauflegen und leicht andrücken. Jetzt wiederholt ihr das Spiel. :)

Dann kommt der oberste Boden drauf. Darauf wird wieder eine dünne Schicht Buttercreme verteilt. Dann verteilt ihr um die komplette Torte die Buttercreme, streicht die Seiten schön ein, so dass es eine kleine perfekte Schokotorte wird :)

Jetzt kann man sie eigentlich schon genießen. Aber eins fehlt noch….. Ach ja genau – die Deko :D

Dekoration:

Ich probiere momentan alles mit Modellier-Schokolade aus. Also musste die Torte auch mit Modellier-Schokolade eingedeckt werden :) Dafür habe ich die dunkle MS dünn ausgerollt und in breite Streifen geschnitten. Diese kamen dann um die Torte herum. Insgesamt wurden es 2 Ebenen mit Streifen, aber oben schaute dann noch ein Stück Torte heraus. So geht das ja nicht :)

Also nochmal MS ausgerollt und in einen langen und breiten Streifen geschnitten. Diesen dann um die oberste Kante herumbiegen. Erklärt sich etwas schlecht. Schaut einfach die Bilder an. Das schlägt dann nach Innen ganz schöne Falten – macht aber nix.

Dann die weiße MS ausrollen und mit Hilfe einer Schüssel oder so einen Kreis ausstechen. Diesen dann einfach oben als Deckel über die Falten legen :)

Dann könnt ihr 1000 Blumen ausstechen und zusammensetzen nach Lust und Laune. Das hat sowas von Spaß gemacht :)

Mit den Blümchen verdeckt ihr dann alle Stellen, wo sich die MS überlappt hat und dekoriert weiter und weiter und weiter … :)

Und schon ist die kleine Schoko-Bombe fertig :)

Viel Spaß beim Nachmachen wünscht

Beau

zum Vergrößern klicken

Advertisements

schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow on Bloglovin

Archive

Besucher

  • 172,633 Aufrufe
Top Food-Blogs
Kuechenplausch

Impressum

wordpress stat
%d Bloggern gefällt das: