Google+

Oster-Torte: Himbeer-Sahne mit Ostergras und Cakepop-Eiern

2

31. März 2013 von Kuchenkrümel Blog

Ostern_Himbeer_Sahne_Beaucarnea Blog

Zum diesjährigen Osterfest durfte ich 2 Torten machen :) Dies ist die erste. Meine Schwiegermutti hatte sich Himbeer-Sahne gewünscht. Und damit die Torte noch himbeeriger wird habe ich etwas Neues ausprobiert – auf die untersten 2 Böden kam noch ein extra Himbeer-Spiegel. War super lecker :)

Und so habe ich sie gemacht (Ich backe meist nie nach Rezept, sondern nach Gefühl. Daher hier eine Art Guideline):

Zuerst einen Biskuit backen etwas größer als die Torte dann werden soll. Den ausgekühlten Biskuit begradigen und in 3 Böden teilen. Nun 2 cm vom Rand entfernt einen kleineren Boden ausschneiden, so dass ein Ring und ein Kreis übrig bleibt. Gleich durch alle 3 Böden mit einem Mal schneiden.

Nun den untersten Boden in einen Tortenrahmen setzen.

Den Ring vom untersten Boden an den Rand auf den Boden setzen (da bleibt dann etwas vom Ring übrig – ist ja ein größerer Durchmesser). So könnt ihr dann die Mitte auch mit etwas flüssigeren füllen. Durch den Rand aus Tortenboden läuft dann nix mehr weg. Zur besseren Veranschaulichung habe ich mal eine Skizze gemacht:

Zwischenablage01

Insgesamt habe ich für die  26cm-Torte 400gr Himbeeren (ungezuckert, tiefgefroren) gebraucht. Diese habe ich aufgetaut und dann noch leicht gezuckert. Für den Himbeer-Spiegel 3/4 der Himbeeren erhitzen so dass sie leicht zerfallen und mit entsprechender Menge Gelatine festigen (1 Päckchen gemahlene Gelatine). Dann abkühlen lassen aber aufpassen, dass sie nicht zu fest werden. Die Hälfte der Himbeeren auf den untersten Boden geben und im Kühlschrank fest werden lassen.

Dann 500 gr Sahne steif schlagen mit etwas Vanillezucker und 2 Päckchen Sahnesteif. Die übrigen Himbeeren unter die Sahne heben. Die Hälfte der Sahne auf dem Himbeer-Spiegel verteilen und den 2. Boden aufsetzen. In der Mitte angefangen den Boden LEICHT andrücken und wieder einen Rand aufsetzen.

Dann alles wiederholen abgeschlossen mit dem Aufsetzen des 3. Bodens. Im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Anschließend 200 gr Sahne schlagen. Etwas grüne Lebensmittelfarbe (Pulver) mit etwas (!) Alkohol anrühren und unter die Sahne mischen, so dass sie schön grün wird :)

Die Torte damit rundherum einstreichen. Wieder kühl stellen.

Jetzt könnt ihr Sahne oder Buttercreme nehmen. Ich hatte gerade noch etwas Buttercreme da. Diese habe ich grün gefärbt und auf der Torte mit einer Gras-Spritztülle als Graslandschaft verteilt.

Da ich einiges an Boden übrig hatte inkl. dem vom Begradigen der 2. Torte habe ich kurzerhand ein paar Cake Pops gemacht. Dazu habe ich den Kuchen zerkrümelt und mit etwas erhitzter und durch ein Sieb gestrichener Himbeer-Marmelade vermengt. Dazu kam noch flüssige rote Lebensmittelfarbe und etwas Holunder-Sirup für die Konsistenz.

Die Cakepops habe ich in Ei-Form gemacht und bunt „angemalt“ :) Dann noch ein paar Schoko-Eier und Gelee-Hasen drauf. Fertig war meine erste Oster-Torte :)

Ich hoffe sie gefällt euch. Geschmeckt hat sie mir sehr gut :D

Hier noch ein paar Bilder (zum Vergrößern klicken):

Advertisements

2 Kommentare zu “Oster-Torte: Himbeer-Sahne mit Ostergras und Cakepop-Eiern

  1. evilmichi sagt:

    Geniale Idee klasse umgesetzt. Like!

schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow on Bloglovin

Archive

Besucher

  • 179,050 Aufrufe
Top Food-Blogs
Kuechenplausch

Impressum

wordpress stat
%d Bloggern gefällt das: