Google+

Oster-Torte 2: Joghurt-Cranberrie-Torte

Hinterlasse einen Kommentar

31. März 2013 von Kuchenkrümel Blog

Hier habe ich euch von meiner ersten Torte zu Ostern berichtet. Jetzt folgt die Zweite :)

Ostern_Joghurt-Cranberry_Beaucarnea Blog

Jaa, es ist ein Haase und Jaa, es ist nicht der hübscheste ;) . Aber er guckt so niedlich mit seinen kleinen braunen Äuglein :) Er ist übrigends aus Modellier-Schokolade. Leider hatte ich nicht viel Zeit für den Hasen, sonst hätte er noch ein paar mehr Details bekommen… Mh naja, das nächste Mal.

Diese Torte fand ich seehr sehr lecker – schön frisch und leicht und nicht zu schwer, dazu fruchtig :)

Und so habe ich sie gemacht:

Wieder einen Biskuit gebacken in einer 26er Form. Oben begradigt und in 3 Böden geteilt. Den ersten Boden in einen Tortenring und los ging’s :)

Zuerst habe ich die Cranberries zubereitet. Dafür habe ich 2 Gläser Cranberries verwendet. Diese erhitzt, ca. 2 EL Stärke kalt angerührt und zu den heißen Cranberries gegeben. Alles noch mal aufkochen lassen und dann kühl stellen. Immer mal wieder umrühren, so dass die Masse andickt.

Für die Joghurt-Creme habe ich 500 gr 3,5% Joghurt mit etwas Vanille-Zucker vermischt, so dass der Joghurt leicht süß schmeckte. Dann 2 Päckchen Gelatine einweichen und 10 Min quellen lassen. Gelatine dann in einem kleinen Topf auflösen und 3 EL Joghurt (Temperatur irgendwas zwischen Kühlschrank-kalt und zimmerwarm) zu der Gelatine geben. Gut und zügig verrühren und dann die Gelatine-Joghurt-Mischung zum restlichen Joghurt geben und wieder zügig und gründlich verrühren. Immer mal wieder umrühren und Joghurt halbfest werden lassen. Etwas geschlagene Sahne (aus ca. 200 gr Sahne) unterheben.

Dann etwas Joghurt-Creme an den Rand auf den ersten Boden verteilen, damit die Cranberries nicht weglaufen. Die Hälfte der Cranberries auf dem Boden verteilen. Dann die Hälfte der Joghurt-Creme auf die Cranberries geben und alles gut verteilen. 2. Boden drauf und leicht andrücken. Wieder das Gleiche. 3. Boden drauf und wieder leicht andrücken.

Alles in den Kühlschrank geben und mehrere Stunden gut durchkühlen lassen.

Mit einem heißen Messer den Tortenrand von der Torte lösen. Mit geschlagener Sahne einstreichen und wieder kühl stellen.

Etwas Sahne grün einfärben und damit etwas „Ostergras“ auf der Torte verteilen.

Mit Blumen und Eiern und einem Hasen dekorieren. Fertig :)

Die Blumen habe ich aus Fondant ausgestochen und unter den Blumen etwas Modellier-Schokolade getan, damit sich die Blumen auf der Sahne nicht auflösen.

Hier noch ein paar Bilder (zum Vergrößern drauf klicken):

Advertisements

schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow on Bloglovin

Archive

Besucher

  • 179,048 Aufrufe
Top Food-Blogs
Kuechenplausch

Impressum

wordpress stat
%d Bloggern gefällt das: